Heiraten ist nicht wirklich einfach ... und besonders schwer macht es einem ja die fehlende Erfahrung. So oft macht man es ja nun mal nicht.
Wir sind inzwischen schon einige Jahre im Hochzeitsgeschäft und möchten an dieser Stelle - im Laufe der Zeit - eine Art Planungshelfer für unsere Kunden aufbauen.
Das dauert bestimmt ein bisschen (weil eigentlich müssen wir ja Hochzeitskerzen machen) aber wir haben ambitionierte Pläne und wir werden das auch schaffen.
d.h. jetzt ist das mal nur die Idee aber schauen sie einfach hin und wieder mal vorbei, es wird sich hier regelmäßig was ändern.

Gleich zu Anfang das WICHTIGSTE:


Planung ist ALLES!
 
... und fangen sie am besten gleich damit an (man kann nicht früh genug anfangen)

und damit man nix vergisst: 

Verwenden sie CHECKLISTEN!

Wir haben hier einige Checklisten für sie vorbereitet. Die sind aber nur allgemein gehalten und sie sollten diese Listen auf jeden Fall an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen.

  Checkliste

ACHTEN sie IMMER auf ihr Budget!!!

 

 Budgetrechner



So allgemeines ...
Erste Gedanken zur Hochzeit:

Soll eure Hochzeit eine kleine Feier im engsten Familienkreis werden, oder sollen alle Verwandten und Freunde an eurem Glück teilhaben. Möchtet ihr zuhause, an einem exotischen Strand, oder eurem Lieblingsort heiraten

Entscheidet euch für einen Hochzeitstermin.
Stimmt den Termin mit wichtigen Gästen, Standesamt, Kirche und dem Hotel/Restaurant ab.

    • Erkundigt euch bei Familienmitgliedern und Bekannten nach geeigneten Hochzeitslieferanten.

    • Entscheidet euch wo ihr heiraten möchtet.

    • Legt den Rahmen der Hochzeit fest. Wollt ihr standesamtlich und/oder kirchlich heiraten, in Weiß oder in der Tracht?

    • Legt ein Budget fest.
      Budgetplaner kann man sich leicht selber erstellen, Excel (oder für alle Mac´s: Numbers) bietet da großartige Möglichkeiten. Für alle nicht ganz so versierten werde ich hier eine Vorlage bereitstellen. Damit hat man einen schnellen und übersichtlichen Weg, die Kosten im Blick zu behalten.

    • Wichtig für die Braut: Möchtest du dein Brautkleid ausleihen, kaufen oder nähen lassen?
      Es ist nie zu früh sich Gedanken über das Brautkleid zu machen, die Lieferzeiten sind oft sündhaft lang! Beginne damit dir zu überlegen welcher Stil am besten zu dir passt.
    • Erkundigt euch über Hochzeitsbräuche Berücksichtigt diese in eurer Planung falls erwünscht.

  • Organisation und Planung  ist alles! Legt einen Ordner an in dem ihr alle Hochzeitsunterlagen sammeln könnt.

    • Vereinbart einen Termin mit dem Standesamt. Erkundigt euch über freie Termine für die Hochzeit, Ablauf der Zeremonie und Möglichkeiten bei der Dekoration. Falls ihr eine standesamtliche Trauung außerhalb des Standesamtes plant, erkundigt euch ob dieser Service angeboten wird!

    • Falls ihr euch eine kirchliche Trauung wünscht vereinbart einen Termin mit eurem Pfarrer. Erkundigt euch über mögliche Hochzeitstermine, Bräuche und die Dekoration.

    • Schaut euch nach einem geeigneten Hotel/Restaurant für die Hochzeitsfeier um. Erkundigt euch über mögliche Termine und holt Angebote ein. Achtet darauf dass ausreichend Platz zur Verfügung steht.

    • Stellt eine vorläufige Gästeliste zusammen. Überlegt wie viele Gäste ihr einladen wollt. Geht anschließend alle Verwandten und Freunde durch und erstellt eure Gästeliste.

    • Sucht die Trauzeugen aus. Fragt sie ob sie diese Aufgabe übernehmen wollen.

  • Sucht nach der geeigneten musikalischen Unterhaltung. Überlegt euch ob ihr eine Band, einen DJ, einen Chor oder einen Unterhaltungskünstler zur musikalische Untermalung eurer Trauung, dem Empfang und der Hochzeitsfeier engagieren möchtet.
FacebookTwitterDiggGoogle BookmarksRSS Feed